Ostereier-Suche im Alpinen Museum

Am Ostersonntag, 16. April 2017, wartet auf die Besucher des Alpinen Museums ein Spaß der besonderen Art: Der Osterhase des Deutsche Alpenvereins versteckt für seine kleinen und großen Gäste 1.000  Ostereier im Garten des Alpinen Museums auf der Münchner Praterinsel. „Mitmachen kann jeder von null bis hundert Jahre. Ab zehn Uhr darf im Garten und natürlich auch in der wiederaufgebauten Höllentalangerhütte nach Schokoladeneiern und echten Eiern mit Edelweißmotiv gesucht werden“, freut sich Friederike Kaiser, Geschäftsbereichsleiterin Kultur des Deutschen Alpenvereins. „Und wer danach noch Lust auf ein bisschen Kultur hat, der ist herzlich eingeladen, unsere neue Sonderausstellung ‚Hoch hinaus! Wege und Hütten in den Alpen‘ zu besuchen. Für Kinder bietet ‚Hoch hinaus‘ spannende Erlebnisse durch interaktive Ausstellungselemente, Hüttenmodelle oder natürlich unsere Ur-Hölle.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.